ich
hintergrund

Der Toten Gedicht


Text/Abbildungen:
Jonathan Püttmann
Geschrieben: 08.09.2017
Hochgeladen: 20.02.2020
Länge: 85 Wörter
Genre: Romantik

Zufälliger Artikel

Suizid_Titelbild

Gleiches Genre

Lyrik_Titelbild Naturgewalten_Titelbild Schwanensee_Titelbild Ich_halte_dich_Titelbild
Seite 1
A101

Der Toten Gedicht


In den Tod voll Raben will ich gehen.
Rot ist die Furcht, Blau ist die Angst.
Das größte Leid mit dir durchstehen,
dass wir beide untergehen.

In das Licht voll Wonne schauen.
Ein Schneekristall ziert dein Gesicht.
Eine neue Welt erbauen,
mich umschauen.

Aus der Jagd eine Katze springt.
Weiß sind die Engel, Grau sind die Bäume.
Am Abend leise die Nachtigall singt,
der wahren Lüste entspringt

des Teufels Gier.
Blut ist die Sonne, Rot ist das Leid.
Fühlt euch bereit,
der Totenchor sind wir.

Anmerkungen:

keine